Gerade ist es Winter in Deutschland, es herrscht Dunkelheit und es regnet bei -2 Grad. Das bedeutet, schnell weg hier, ab in die Sonne.
30.Januar.2017 Abflughafen Bremen. Wir fliegen mit Germania, eine angenehme Airline, die den ganzen Flug Getränke und ein Mittagessen anbietet. Es herrscht Beinfreiheit, also genügend Platz auch für große Leute. Am Flughafen in Hurghada muss man wie in Deutschland durch die Passkontrolle und sich ein Visum holen. Für schlappe 25€ kann man dieses direkt am Bankschalter im Flughafen kaufen - jetzt kann der Urlaub richtig losgehen.
Mit dem Taxi geht es ins Hotel - Ezat Aziz - ein Bekannter meines Vaters, der schon öfter ins Ägypten war, chauffiert uns ins Hilton Long Beach, wo wir nun eine Woche residieren können.
Ezat - unser personal Taxidriver, ist dabei eine große Hilfe und fährt uns hin, wohin wir wollen.
Egal ob Schnorcheln, Quad fahren, Tauchen, Parasailing oder auch ein Ausflug nach Luxor am Nil - hier beommen wir echt etwas geboten!
Ich bin glücklich, das ich alle Facetten von Hurghada kennen lernen durfte. Wir waren auf Märkten, wo sich die Einheimischen ihr Obst und Gemüse kaufen, wir waren auf dem Bazar, bei denen sich Touristen günstig mit tollen Klamotten eindecken konnten, aber meine persönliche Highlights waren Schnorcheln und Tauchen im Roten Meer. Es war ein unglaubliches Gefühl und mit die schönsten Dinge, die ich bisher in meinem Leben machen durfte.
Diese unglaublichen Farben des Meeres und der Korallen, ich bin einem Rochen begegnet und bin mit Delfinen geschwommen.

The story continuous ...

  

 

 

© 2017 NEELEJAY | 110WERBEPLANEN