Es war eiskalt, gerade mal 3 Grad, aber ich habe es gemeistert.

Für mein Shooting als "Beach Bride" stand ich 2 Stunden bei 3 Grad in Rock und Top und Barfuß in der Kälte. Aber das Bibbern und Zittern hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn ich 2 Stunden später nach einem heißen Bad, einem Tee und mit Wärmflasche unter der Decke immer noch durchgefroren war. Die Pizza und ein guter Film haben es dann aber wieder gut gemacht.

Morgens um 10 Uhr klingelte mein Wecker, es ist Samstag. Zeit zum Aufstehen. Ich habe mich fertig gemacht und bin losgefahren. Ich habe mich in Hamburg mit der Fotografin getroffen und wir sind zusammen an die Ostsee gefahren. Zu diesem Zeitpunk schien die Sonne. Noch haben wir nicht geahnt, wie schnell sich das Wetter ändern wird.

Endlich angekommen, Auto geparkt,  Make-up aufgefrischt und den wunderschönen lila-farbenden Tüllrock angezogen, Sachen gepackt und los ging´s. Doch ehe wir den Strand erreicht hatten, fing es an zu regnen. Chaos, der Rock, das Make-up, die Haare ... Aber wir sind ruhig geblieben, haben unsere Jacken über gezogen und uns gegen den Wind gestellt. Da standen wir nun und haben gewartet bis es aufhörte zu regnen.

Endlich am Strand angekommen, ich natürlich schon total durchgefroren, haben wir mir den Blumenkranz aufgesetzt und die Haare noch einmal korrigiert. So sollte es dann endlich losgehen. Oder auch nicht. Gerade in dem Moment als wir alles gewuppt haben, die Haare saßen wieder, Make-up auch, fing es an zu schneien. Toll ... da standen wir also wieder, Jacke über den Kopf und gegen den Wind.




Als es endlich aufgehört hat zu schneien und es endlich einmal für eine kurze Zeit trocken war, musste alles ganz schnell gehen. Haare neu gestylt, Make-Up korrigiert, Schuhe aus und los ging es. Nach 2 Stunden waren die Bilder dann endlich im Kasten. Wir haben es gemeistert, ich habe es gemeistert!

Ich bin eigentlich eine totale Frostbeule, aber trotzdem habe ich es geschafft mich zu überwinden und es hat sich gelohnt. Das Ergebnis ist super, die Bilder sind toll und - wenn ich so zurückblicke - hat es dann doch eine Menge Spaß gemacht.


 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Patricia Schumann | www.patriciaschumann.de

Und was sagt ihr zu den Bildern? 

 

© 2017 NEELEJAY | 110WERBEPLANEN